Streifenfreier Glanz

Fensterputzen ist so eine Sache!

Mach zu erstmal die Scheiben richtig feucht - mit klarem Wasser. Dann sprüh das noch nasse Fenster mit ein paar Sprühstößen Glas & Fenster ein. Putze das Fenster - Fliegendreck und Staub wegwischen. Danach mit einem neuen Tuch oder Wischer das Fenster abziehen oder abreiben, eventuell nochmal mit klarem Wasser nachwischen. Dann Abziehen oder trockenreiben.

Ein toller Helfer für das Reinigen von Scheiben ist der TRAUMZAUBER EcoSchwamm.

Mit der Edelstahlwoll-Seite getränkt mit Bio-Waschnuss-Seife, lassen sich wunderbar einfach

verkrustete Rückstände auf Glasscheiben entfernen - und das ohne zu Verkratzen!

Auch Fliegendreck auf Autoscheiben und Kalkränder in Glasvasen verschwinden im Nu.

Auch mit dem Orangenölreiniger kann man Fensterputzen:

Dafür gebe einen Spritzer in einen Eimer Wasser (5l). Die Scheiben gut nass wischen, ein bißchen wirken lassen, damit der Dreck quillt. Dann lässt er sich besser ablösen. Nachwischen mit klarem Wasser undtrocken wischen oder mit dem Abzieher trocknen.

Auch Kunststofffenster-Rahmen, die als erstes geputzt werden, können mit dem Orangenlölreiniger-Wasser geputzt werden.

Gerade wenn man an einer stark befahrenen Straße wohnt, sind die Scheiben gerne mit schwarzem, fast rußartigem Dreck belegt. Hier ist der Orangenölreiniger genau richtig.

 

Apropos Ruß:

Orangenölreiniger und TRAUMZAUBER EcoSchwamm sind beide auch geeignet für das Reinigen von verrußten Kaminofen-Gläsern. Geh dabei genauso vor wie beim Fensterputzen. Bei hartnäckigen Verrußungen kann man auch mal den Orangenölreiniger unverdünnt anwenden.

Achtung immer aufpassen, dass Gummidichtungen oder Plastik- oder Acrylglasflächen, möglichst nicht mit dem Orangenölreiniger in Berührung kommen.