Zum Hauptinhalt springen

Staffelübergabe in der Vertriebleitung

Nach über 20 Jahren als Vertriebsleiter mit Prokura verabschiedet sich Ignaz Muttenhammer in den wohlverdienten Ruhestand und Bernd Rühle übernimmt die Leitung des Vertriebs bei AlmaWin.

Ignaz Muttenhammer hat über viele Jahre mit viel Herzblut und nicht weniger Durchhaltvermögen maßgeblich zur nachhaltigen Ausrichtung und dem kontinuierlichen Wachstum der Firma AlmaWin beigetragen.

Als Umweltverträglichkeit noch ein gesellschaftlicher Nebenschauplatz war, startete Firmengründer Rudolf Bund 1993 mit AlmaWin als Pionier im Bereich ökologischer Wasch- und Reinigungsmittel. An seiner Seite stand bald der gebürtige Bayer, Ignaz Muttenhammer, der aus Überzeugung und mit großem Tatendrang die Funktion des Vertriebsleiters übernahm.

Was mit Muttenhammers persönlichen Besuchen, samt AlmaWin Sortiment im Auto-Kofferraum, in einzelnen kleinen Bioläden im süddeutschen Raum begonnen hat, ist mittlerweile zu einem großflächigen Vertrieb in über 35 Länder herangewachsen.

In Sachen Nachhaltigkeit geht man bei AlmaWin stets einen Schritt weiter, sei es im Bereich umweltschonender Rohstoffe oder materialsparender Verpackungen. Permanente Produktoptimierungen und Innovationen als neue Impulse für den Markt zählen zu den Stärken und Errungenschaften von AlmaWin unter der Vertriebsleitung von Ignaz Muttenhammer.

Der Fokus beim Sortiment der beiden Marken AlmaWin und Klar Eco Sensitive, ohne Duft, liegt seit bald 30 Jahren auf höchster Qualität und bestmöglicher Umwelt- und Hautverträglichkeit, getreu dem Firmenleitsatz

"In Harmonie mit Mensch und Natur"

Unter diesem Motto übernimmt Bernd Rühle jetzt die umfassenden Aufgaben von Ignaz Mutternhammer und leitet ab sofort den Gesamtvertrieb.

Bernd Rühle bringt 25 Jahre Erfahrung in der Bio-Branche mit und hatte zuletzt 8 Jahre die Funktion der Vertriebsleitung der Naturata AG inne. Er steht für offene Kommunikation und ein partnerschaftliches Miteinander mit Kunden, Vertriebspartnern und Kollegen.

Seine Vision für AlmaWin:

„Als Unternehmen übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung. Bei allem Tun steht die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt: nachhaltiges Wirtschaften, nachhaltiges Wachstum und nachhaltige Produkte. Dazu gehörte es die Produkte entlang der kompletten Wertschöpfungskette zu betrachten. Mit jedem einzelnen Aspekt, den wir noch nachhaltiger gestalten können, leisten wir einen positiven Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft in einer intakten Umwelt. Partnerschaftlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zukunftsfähigkeit gehörenauch zukünftig zu den festen Unternehmensgrundsätzen von AlmaWin und Klar Eco Sensitive. Als schwäbischer Macher freue ichmich im Team gemeinsam anzupacken, für ein zukunftsfähiges Unternehmen mit nachhaltigen Visionen und innovativen Produkten.“