Zum Hauptinhalt springen

AlmaWin engagiert sich für den Schutz unserer Meere vor Plastikabfall


Bei Almawin ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Wort, sondern tief in unserer Philosophie verwurzelt. Schon seit unserer Gründung setzen wir uns für ökologisch verantwortungsvolle Reinigungs- und Waschmittel ein, denn wir glauben an ein nachhaltiges Miteinander von Mensch und Natur.

Ein großes Anliegen ist uns dabei der Kampf gegen die Plastik-Verschmutzung, die unsere Meere bedroht. Deshalb haben wir uns mit CleanHub zusammengetan, um Plastikmüll in besonders gefährdeten Regionen zu sammeln und zu verwerten.

Dieses Engagement ist ein wichtiger Baustein unserer Nachhaltigkeitsstrategie, mit der wir unsere Umweltauswirkungen kontinuierlich reduzieren wollen. Neben dem Plastikmanagement setzen wir auf nachwachsende Rohstoffe, biologisch abbaubare Inhaltsstoffe und umweltfreundliche Verpackungen. 
 

AlmaWin hat sich verpflichtet, 2000 kg Plastikmüll aus dem Meer bergen zu lassen.

Schau dir den Live-Report an. Hier kannst du mitverfolgen, wo überall Plastikmüll gesammelt wird und was damit passiert.

Wie CleanHub funktioniert

Mit CleanHub haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden. CleanHub organisiert die Abfallsammlung an Land, insbesondere für Plastikmüll. 
Die Sammelstellen in Indien, Indonesien und Kambodscha fangen den Abfall ab, bevor er überhaupt in die Umwelt gelangt, indem sie ihn direkt in Haushalten, Flüssen und als Beifang von Fischern im Meer einsammeln. CleanHub hilft bei der Einrichtung dieser Sammelsysteme, die den Gemeinden zum ersten Mal Zugang zur Abfallentsorgung verschaffen, um die Vermüllung der Umwelt und offenes Verbrennen zu verhindern. Jeder finanzielle Beitrag trägt dazu bei, das Modell auf Küstenregionen in der ganzen Welt auszuweiten, und schafft stabile und würdige Arbeitsplätze für die lokalen Gemeinschaften.

Nach dem Einsammeln wird der Abfall in verschiedene Kategorien eingeteilt, damit jedes Material korrekt entsorgt werden kann. Recycelbare Kunststoffe werden an örtliche Recycler verkauft, nicht recycelbare Kunststoffe werden auf die umweltverträglichste Weise verarbeitet. Alle zurückgewonnenen Kunststoffe können über die CleanHub-App nachverfolgt werden.

Die Sammlung und Verwertung ist im Gange. Der Live-Report zeigt an, wie viel Kunststoff bereits durch das CleanHub-Netzwerk zurückgewonnen wurde. Diese Zahl erhöht sich immer dann, wenn das gesammelte Plastik endgültig verarbeitet wurde. So können wir alle paar Wochen nachschauen.